Was biete ich an

...Bevor du jemanden heilst, frag ihn, ob er bereit ist, die Dinge aufzugeben, die ihn krank gemacht haben.
Hippocrates

  • Allgemeinmedizin

    Allgemeinmedizin

    Als Fachärztin für Allgemeinmedizin bin ich eine der ersten Anlaufstellen bei allgemeinen körperlichen und seelischen Gesundheitsstörungen, sowohl in der Akut- als auch in der Langzeitversorung. Darüber hinaus bin ich auch für weite Bereiche der Prävention (Vorsorge) und Rehabilitation zuständig. Eine meiner wichtigsten Aufgaben sehe ich darin, einen eventuell gefährlichen Verlauf einer allgemeinen Erkrankung zu erkennen und diese der entsprechenden fachärztlichen Behandlung zuzuweisen. Dabei ist mir der ganzheitliche Ansatz sehr wichtig. Der Mensch sollte als Ganzes betrachtet werden, mit Körper, Geist und Seele. Da jeder Mensch einzigartig ist, gibt es selbst bei vergleichbaren Krankheitsbildern keine Standardtherapie. Ich betreue Sie individuell und bespreche mögliche Therapieoptionen möglichst ausführlich mit Ihnen. Je aktiver Sie sich in die jeweilige Therapie einbringen, desto günstiger wird der Heilungsverlauf sein.

    Wenn ein Mensch erkrankt, ist dies immer ein Hinweis darauf, dass im Organismus etwas aus der Balance geraten ist. Das heißt, es sollten die körperlichen und seelischen Regulationssysteme und der biologische Rhythmus wiederhergestellt und geordnet werden.

  • Tiefenpsychologie

    Tiefenpsychologie

    "Das Unbewusste ist viel moralischer, als das Bewusste wahrhaben will."
    Siegmund Freud

    Generell ist Psychotherapie ein Verfahren, welches durch Gespräche zwischen Patient/in und Psychotherapeutin seelische, aber auch seelisch bedingte körperliche Beschwerden lindern und heilen kann. Dazu ist es erforderlich, dass die Patient/in über Gedanken, Gefühle, Erfahrungen und Erleben offen spricht. Jede Psychotherapie gleicht einer Reise wobei der Patient der Kapitän und der Therapeut der Steuermann ist. Sich selbst und die eigenen Reaktionsmuster besser zu verstehen ist die Grundlage und Voraussetzung für eine Entscheidung zur Veränderung. Tiefenpsychologische Psychotherapie versucht dabei, auch die in der eigenen Entwicklungsgeschichte zu Grunde liegenden Bezüge zu erkunden.

    In meiner Praxis können Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr behandelt werden. Zunächst erfolgt ein sogenanntes Vorgespräch, um gemeinsam mit dem Patienten/der Patientin die Notwendigkeit einer tiefenpsychologischen Behandlung, sowie die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

    Behandlungsschwerpunkte sind:

    • Depressive Erkrankungen
    • Anpassungsstörungen
    • Angststörungen
    • Zwangserkrankungen
    • Begleitung bei Krebserkrankungen
    • "Burn-out "-Erkrankungen
    • Somatoforme Störungen: Körperliche Beschwerden ohne fassbare körperliche Ursachen
    • Essstörungen
  • Systemische Aufstellungsarbeit

    Systemische Aufstellungsarbeit

    "Das Leben wird nach vorn gelebt, kann aber erst nach hinten verstanden werden."
    Sören Kierkegaard

    Unter dem Begriff Systemaufstellungen lassen sich verschiedene Aufstellungsformate zusammenfassen. Die wohl bekannteste Form des Aufstellens ist die Familienaufstellung.

    Wir alle sind in der heutigen Zeit nicht wirklich so ungebunden wie wir es uns gerne vorstellen. Anhand der systemischen Aufstellung wird auf heilsame Art und Weise deutlich, wie wichtig in Systemen, wie z.B. im Familiensystem Ordnungen und Bindungen sind. Wenn abgelehnte Beziehungen bewusst werden, scheinbar unlösbare Konflikte sich auflösen, dann erst kann die Seele heilen. Es kann gelingen, dass Familien wieder zur Ruhe kommen, Kraft tanken und einen liebevollen Umgang pflegen. Was sich auf diese Weise löst, müssen unsere Kinder nicht weitertragen. Aufstellungen erfordern Achtsamkeit und Demut.

    Anwendungsbereiche: Bei Belastungen in Partnerschaft, Familie, Beruf

  • EMDR

    EMDR

    "Wenn Menschen Dinge erleben, mit denen sie nicht fertig werden, kann ihre „Seele“ sich von ihrem Körper trennen (d. h. dissoziieren)."
    P. Levine

    EMDR ist eine Technik, die dem Gehirn dabei hilft, Informationen beschleunigt zu verarbeiten und im Gedächtnis abzuspeichern. Durch bilaterale Augenstimulation (der Klient folgt mit dem Blick den Fingern des Therapeuten, der diese abwechselnd von links nach rechts bewegt) werden alte, im Erinnerungsnetzwerk des Gehirns abgespeicherte und belastende Informationen (z.B. Gedanken,Erinnerungen, Flashbacks, Alpträume, Stress) aufgearbeitet. Anstelle der geleiteten Augenbewegungen können auch alternative Stimuli (taktil, über Berührung und auditiv, über das Gehör) eingesetzt werden, die dieselbe nützliche Funktion erfüllen und letztendlich zu einer deutlichen Stressentlastung führen.

    Unser Informationsverarbeitungssystem auf diese Weise anzuregen, ist integrativer Bestandteil einer fundierten therapeutischen Behandlung. Generell findet bei allen Behandlungen zuvor eine ausgiebige traumatherapeutisch stabilisierende Vorbereitung und danach eine Integration des Erlebten statt.

    EMDR kann z.B. bei der Bewältigung von traumatisierenden Ereignissen oder Ängsten und Phobien erfolgreich eingesetzt werden.

  • Hypnose

    "Hypnose ist ein Zustand intensiver Aufmerksamkeit und Aufnahmefähigkeit mit einer erhöhten Reaktionsfähigkeit gegenüber einer Vorstellung oder einem Bündel von Vorstellungen."
    Milton H. Erickson

    Hypnose ist eine Technik zum Herbeiführen des hypnotischen Trancezustandes. Trance ist fokussierte Aufmerksamkeit, in dem der Klient weder wach ist noch schläft. Sie ist ein ganz natürlicher Bewusstseinszustand und wir alle kennen sie als "Alltags- Trance" z.B. während einer langen Autofahrt oder beim Anschauen eines spannenden Films. Ebenso sind uns aktive Trancen vertraut, wie beim Joggen oder bei Musik und Tanz. Trance ist also ein allgegenwärtiges Phänomen! Je tiefer man in die Trance eintaucht, umso komplexer aber auch tiefgründiger zeigt sich die Dynamik der unbewussten Prozesse. Körperlich bedeutet die Trance eine maximale neuronale Entspannung und stellt einen ungemein heilsamen Zustand für den gesamten Organismus dar.

    Anwendungsbereiche:

    • Steigerung von Leistung, Konzentration, Kreativität
    • Mobilisierung eigener Ressourcen
    • Abbau von Stress, Sucht, Angst, Schmerz, Schlafstörungen
  • Ohrakupunktur

    Ohrakupunktur

    Effizient, innovativ und frei von Nebenwirkungen: Die Aurikulomedizin (von lateinisch auris:Ohr).
    In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Aurikulomedizin als Teilgebiet der ganzheitlichen Medizin als besonders wirksam und effizient in der Diagnostik und Therapie etabliert. 
    Obwohl schon in der chinesischen Medizin von Akupunkturbehandlungen des Ohres die Rede ist, hat sich die eigentliche Aurikulomedizin in Europa entwickelt. In den 50er Jahren erkannte der franz. Arzt Dr. Paul Nogier, dass sich über die Reizung bestimmter Punkte im Ohr der ganze Organismus behandeln lässt. Nogier beschrieb, dass sich durch eine Behandlung am Ohr Rückenschmerzen verschwunden sein sollen. So kam er zu der Erkenntnis, dass eine bestimmte Stelle am Ohr mit der Wirbelsäule verbunden sein muss und machte sich daraufhin an die Erforschung aller Körperentsprechungen am Ohr. Das war die Geburtsstunde der Ohrakupunktur. 
    Werden bestimmte Stellen am Ohr gereizt (zum Beispiel durch Akupunkturnadeln), können Störungen, Schmerzen und Erkrankungen in den entsprechenden Organen oder Körperteilen effektiv behandelt werden. Weiterentwickelt wurde diese hochwirksame Therapiemethode durch Prof. mult. h.c. VRC Dr. med. Frank R. Bahr, dem Gründer der Deutschen Akademie für Akupunktur | DAA e.V. Er erweiterte darüber hinaus die Behandlungsmöglichkeiten der Ohrakupunktur, insbesondere bei der Suche und Therapie nach Störherden bzw. störfelden, sprich verborgenen mit schulmedizinischer Diagnostik bislang meist leider nicht erkennbaren chronischen Krankheitsprozessen.
    Bei der Ohrakupunktur werden spezielle dünne Ohr-Nadeln gesetzt – die Behandlung durch Ohrakupunktur ist dadurch weitgehend schmerzfrei.
    Seit mehreren Jahren bilde ich mich stets im Bereich der Aurikulomedizin, im Speziellen im Bereich der Ohrakupunktur weiter. 

IGeL-Leistungen

Liebe Patienten,
In meiner Praxis werden einige Leistungen, die in der Regel nicht, bzw. nicht mehr von gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, als sogenannte IGeL-Leistungen angeboten. Dazu gehören unter anderem:

  • Laboruntersuchugen, die medizinisch nicht zwingend notwendig sind
  • Untersuchungen für private Aktivitäten (z.B. Sporttauglichkeit, Reiserücktritt, Führerschein u. ä.)
  • Impfungen und Impfberatungen, die nicht in den Rahmen der normalen Schutzimpfungen fallen (z.B. Reiseimpfungen)
  • Atteste zur Vorlage bei Arbeitgebern, Versicherungen und anderen.

Außerdem bieten wir Behandlungen an, die in den Bereich der ganzheitlichen Medizin gehören und eine Ergänzung zur herkömmlichen schulmedizinischen Behandlung darstellen oder eine Alternative sein können.

Was im Einzelfall für Sie sinnvoll ist oder in Frage kommt besprechen Sie gerne mit uns.

Praxis für Allgemeinmedizin
und Tiefenpsychologie

Adresse


An den Erlen 24
66978 Clausen